1. Quartal 2022

Höfener sammeln Müll für eine saubere Umwelt

Die Freiwillige Feuerwehr Höfen hat in Zusammenarbeit mit dem Dörpsverein Höfen sowie der Jagdgenossenschaft nach einer Corona bedingten Pause wieder die „Aktion saubere Umwelt“ durchführen können. In fünf Trupps ging es zu Fuß und mit Traktor durch Höfen und die angrenzende  Feldmark.

Zwölf hochmotivierte Kinder und vierzehn Erwachsene fanden neben den üblichen Plastikmüll auch wieder nicht alltäglichen Unrat. So wurden unter anderem ein Paar Gummistiefel und sogar eine Kindersportkarre in der freien Natur aufgefunden.

Für die anschließende Stärkung wurde in den vergangenen Jahren immer Pizza im Höfener Backhus gebacken. Da aber aus aktuellem, politischem Anlass mit  Mehl und Öl vorsichtig umgegangen werden sollte, ist die Feuerwehr kurzerhand auf Würstchen mit Kartoffel- und Nudelsalat ausgewichen. Zum Abschluss konnten die Kinder noch auf dem Spielplatz rumtoben, während sich die Erwachsenen in gemütlicher Runde austauschten.

Fotos: Schröder, Kruse

 

Höfener pflanzen Streuobstwiese

Die Männer des Dörpsverein waren fleißig: Dieter Schröder, Heinrich-Wilhelm Buchholz, Wilhelm Buchholz und Uwe Scholz haben auf einem Grundstück nahe der Bundesstraße 61 eine Streuobstwiese angelegt. Mehrere Apfelbäume sollen anwachsen und bald auch schon die ersten Früchte tragen. Dörpsvereinsvorsitzender Uwe Scholz (Dritter von links) lobte vor allem seine Mitstreiter für den tatkräftigen Einsatz. Sein Dank galt aber ebenso Marlies und Wilfried Gräpel, die den Acker zur Verfügung gestellt hatten, sowie der Moorinteressentschaft und den Höfener Jagdgenossen für die finanzielle Bezuschussung des Projektes.

Foto: Hockemeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.